Vorlesewettbewerb 2021/22: Spannend bis zum Schluss

Am 10.12.2021 war es endlich so weit: Nachdem in den Klassen 6A bis 6E im Deutschunterricht die klassenbesten Vorleser/Vorleserinnen ermittelt worden waren, zog jeweils eine Schülerin bzw. ein Schüler jeder 6. Klasse in das große Vorlesefinale ein. 

Gutgelaunt und bei bester Stimme stellten sich 2 Klassensieger und 3 Klassensiegerinnen den interessierten Augen und Ohren ihrer Mitschüler und der Jury, die sich aus den Lehrerinnen Frau Stratemann-Kreyenbaum und Frau Schürmann-Breuer sowie jeweils 2 Schülerinnen und Schülern der Klassen 10A bis 10D zusammensetzte. Angesichts der Nervosität und bei den zahlreichen anwesenden Personen die Nerven zu bewahren, war gar nicht so einfach, denn man musste ruhig und selbstsicher wirken. 

Zunächst gab jeder Vorleseprofi einen kurzen Einblick in das mitgebrachte Buch und las danach aus diesem eine 3-minütige Passage vor. Im Anschluss an ihren geübten Text mussten sie eine ihnen unbekannte Textstelle aus dem Buch „Froschprinzessinnen-Schwindel, Schwestern, Schokoflocken“ vorlesen. Das wurde richtig spannend, denn man sollte laut und deutlich vorlesen und Wörter betonen.  Natürlich „durfte“ man die Pausen bei den Satzzeichen auch nicht vergessen.

Auch wenn wegen „Corona“ der Vorlesewettbewerb leider nicht vor einem großen Publikum stattfinden durfte, so spendeten die anwesenden Schülerinnen, Schüler und die Jury begeistert Applaus. Nach eingehender Beratung der Jury stand die Platzierung fest: Es siegte Nasma Ezzarouali (Klasse 6C), die das Buch „Die Drei??? Im Netz der Lügen“ vorstellte. 

Herzlichen Glückwunsch unserem diesjährigen Teilnehmerkreis und ein herzliches Dankeschön allen Mitwirkenden.


 © Stratemann-Kreyenbaum