Und wieder geht ein Jahr zu Ende … herzlich willkommen 2020!

 

Traditionell haben am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien unsere Jahresabschlussfeiern für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 stattgefunden. Die Sechstklässler feierten in der 4. „Unterrichtsstunde“.

Nachdem die Heranwachsenden im Klassenverbund in der Aula ihre Plätze bezogen hatten, stimmte sie leise Klaviermusik auf den feierlichen Jahresabschluss ein. Nach der Begrüßung wurden die Anwesenden zu einem ganz individuellen Rückblick anhand der folgenden Impulse eingeladen: „Gesundheit, Fairness, dein Weg zu deinem Ziel“.

  

Im Verlauf der Feier wurden immer wieder Winter- und Weihnachtslieder gesungen, die zuvor im Musikunterricht fleißig geübt worden waren. Textsicher und stimmgewaltig stimmten alle fröhlich bspw. zu „Jingeling“ und „In der Weihnachtsbäckerei“ ein. Auch der Klassiker „Last Christmas“ war den Schülerinnen und Schülern bekannt.

Dann erfolgte für drei Schülerinnen und einen Schüler ein besonderer Moment: Sie bekamen als Klassensieger bzw. als Schulsiegerin des 61. Vorlesewettbewerbs vor ihren rund 120 Mitschülerinnen und -schülern ihre Siegerurkunden und Geschenke überreicht. Anschließend kamen alle Anwesenden in den Genuss, von den Vorleseprofis in das Reich der Phantasie entführt zu werden.



In der Geschichte „Die Schmunzelsteine“ verschenkten Zwerge immer, wenn sie jemandem eine Freude bereiten wollten, einen Schmunzelstein. Dieser Stein lockte stets bei dem Beschenkten ein Schmunzeln hervor. Doch dann stiftete ein Kobold Neid und Unruhe, sodass …. Ohne in diesem Artikel die ganze Geschichte zu verraten… erhielten alle Schülerinnen und Schüler als kleine Erinnerung an die Erzählung einen glänzenden Stein, der auch zukünftig zum Schmunzeln anregen soll.

 

Anschließend erfolgte ein Rückblick auf die Klassenfahrten nach Norddeich. Dazu wurden jeweils Fotos einer jeden 6. Klasse gezeigt. Etliche Fotos sorgten während der Feier für das ein oder andere überraschte Lachen („Bin das wirklich ich?“; „War das Wetter echt so sonnig?“...). Fotos von der Wattwanderung zeigten die Schüler mit Gummistiefeln knöcheltief im Watt stehend, während sie aufmerksam dem Wattführer zuhörten. Wehende Haare konnte man auf den Bildern auf der Fähre sehen. Ein Foto von einem Sonnenuntergang am Strand erweckte beinahe „Neid“: „Da will ich jetzt hin.“ Auch die Bilder vom Relaxen am Strand oder einem Stadtbummel machten Lust auf eine „spontane“ Klassenfahrt. Fotos von einem Seestern, Seehunden und der Küstenlandschaft machten dann noch mehr Lust auf „MEHR“. Deutlich hörbare Erinnerungen weckten auch die Bilder des Irrgartens. Warum wohl?

Zur Musik passend regte sicherlich das ein oder andere Stichwort die Schülerinnen und Schüler zum Nachdenken an: Tagesausflüge, viel Lernen, Rückschläge, sich anstrengen, Versetzung geschafft, Rechte und Pflichten, Vorbild sein!

Den Abschluss unserer diesjährigen Feier formten gute Wünsche für die Ferien und für das neue Jahr 2020.