berlin.png

Eltern

 

Infobrief zum 2. Halbjahr 2019/20 mit wichtigen Informationen

ausgegeben mit den Halbjahreszeugnisse.

 

Angemessene Schulkleidung

Im Schulplaner, den es bei uns seit 2006 gibt, wird jährlich die in der Schul­konferenz vorgestellte, an wenigen Stellen angepasste „Hausordnung“ abgedruckt. Ein Paragraph gilt schon viel länger: „Wir tragen angemessene Kleidung an der F-E-R“. Diesen Punkt versuchen gerade viele Jugendliche an unserer Schule zu torpedieren. Die Schulkonferenz ist sich seit Jahren einig darüber, dass diese sinnvolle Regel Bestand haben soll. Daher wird die Lehrerschaft mit Erscheinen dieses Briefes, diesem Schulethos ihre besonde­re Aufmerksamkeit widmen. Das heißt, dass Kleidung wie etwa Jogginghosen, bauchfreie T-Shirt, Oberteile mit beson­ders tiefen Ausschnitten oder mit politi­scher Werbung und … und … und …. die­se Regel nicht erfüllt.

Wer ab sofort mit unangemessener Klei­dung erscheint, wird unverzüglich zum Kleidungswechsel aufgefordert. Bitte un­terstützen Sie als Erziehungsberechtigte uns weiterhin bei diesem Punkt unserer Werteerziehung. Wir werden im Bedarfs­fall versuchen, Sie kurz telefonisch über das Zurückkommen Ihres Kindes und den Grund zu informieren. Die Zeit, die dadurch als Fehlzeit in der Schule entsteht, gilt als unentschuldigt, denn alle Kinder kennen diese geltende Regel, spätestens seit heute! Notwendige, zeitlich begrenzte Ausnahmen sind schriftlich zu beantragen und können von der Schulleitung geneh­migt werden.

 

Projekt „Komm mit“

Ab Februar können Schülerinnen und Schüler aus dem 8. Jahrgang, die Schwierigkeiten in den drei „Hauptfä­chern“ haben, wieder am Komm mit Pro­jekt teilnehmen. Es sind noch alle Plätze frei! Kinder, deren Versetzung derzeit ge-fährdet ist, erhalten bereits mit dem Zeugnis einen Anmeldebogen. Bei Inte­resse melden Sie Ihr Kind bitte schnellst­möglich bei Frau Bugaychuk oder im Sek­retariat an.

 

Berufsfelderkundungstage in Klasse 8

Die Berufsorientierung startet im 8. Jahr­gang. Alle Schulen der Stadt Hamm neh­men an dem NRW-Projekt Kein Ab­schluss ohne Anschluss (kurz KAoA) teil. Nach einer Potentialanalyse im Herbst erhalten die Schülerinnen und Schüler ihren Berufswahlpass und haben die Pflicht, an mindestens 3 Berufsfelderkun­dungstagen teilzunehmen. Sie suchen sich einen Praktikumsplatz für jeweils einen Tag. Die 5 möglichen Termine an der F-E-R stehen bereits seit August 2019 fest (s. geplante Termine auf der Rückseite). Ein solcher Tag hat im Januar bereits stattge­funden. Immerhin kamen 75% der Jahr­gangsstufe dem ersten Schritt ihres Auf­trages nach. Die Vorjahreserfahrungen zeigen, dass zu den nächsten Terminen oft alle Kinder der Stufe diese eindrucks­vollen Tage außerhalb des Unterrichts anstreben. Im 10. Schuljahr. beim Wech­sel zur bzw. schon bei der Anmeldung müssen viele Jugendliche an den Berufskollegs ihre erfüllten Elemente mittels ihre Berufswahl­passes und den ausgefüllten Dokumenten nachweisen.

 

Unerlaubte Hilfsmittel

Wer im Unterricht, in Tests bzw. in Klassenarbeiten unerlaubte (technische) Hilfsmittel* nutzt, begeht einen schweren, vorbereiteten Täuschungsversuch, der  mit „ungenügend“ bewertet wird. Hierzu zählen auch Handys und Smart-Watches!

 

Hausaufgaben

Während der Zeugniskonferenzen stellte sich deutlich dar, dass zunehmend viele Kinder ihrer Vor- und Nachbereitung des Unterrichts durch das Anfertigen von Hausaufgaben nicht oder zu selten nach­kommen, so dass in Folgestunden ihre Leistungen wesentlich geringer sind, als sie sein könnten und sogar Leistungsdefi­zite entstehen. Zur individuellen Förderung werden die Lehrer ein Konzept ausarbeiten, wie allen Kindern die Gelegen­heit gegeben werden kann, diese unter­stützende Lernform zu ermöglichen und ggf. in der Schule zu festgesetzten Terminen nachzuarbeiten.

 

Schulsanitäterausbildung

Die  jährliche Schulsanitäterausbildung in den Os­terferien 2020 organisiert Herr Riediger.

 

Kommen und Gehen

Die F-E-R begrüßte bereits im Oktober Herrn D’Andrea, der als Sonderpädagoge an zwei Wochentagen an unsere Schule abgeordnet ist. Im November begann als neuer Kollege Herr Michel seinen Dienst.

Erst zum Januar 2020 konnten wir mit Frau Griewel und Herrn Stoffers zwei Un­terstützungslehrkräfte finden, die überwie­gend in der Erprobungsstufe eingesetzt sind. Über 40 Personen bilden aktuell unser Stammkollegium.

 

Digitalisierung

Mittlerweile sind alle Fach- und Klassen-räume des Hauptgebäudes neben einem PC mit Internetzugang auch mit Präsenta­tionstechnik ausgestattet. Beide Compu­terräume sollen in ihrer Form erhalten bleiben. Die Anschaffung von sogenann­ten I-Pad-Koffern ist das nächste Ziel. Für das Projekt traf die Schule bereits die not­wendigen Vorbereitungen und stellte einen Antrag. Hier gilt es, die jährlichen Pla­nungsgespräche, die im Rahmen des Me­dienentwicklungsplans stattfinden, abzu­warten. Gekauft werden sollen zwei Klas­sensätze mit je 16 Geräten sowie Zubehör und mehrere Ersatz-I-Pads, falls ein Gerät einmal nicht startklar ist.

 

Mittagspause und Übermittagsbetreuung

Im zweiten Halbjahr 2019/20 endet der Pflichtunterricht um 13. 15 Uhr. Die zweite Stunde des her­kunftssprachlichen Unterrichts Türkisch der Klassen 05 und 07 findet weiterhin mon­tags und donnerstags nach der Mittagspause mit diversen Angebo­ten erfahrener Betreuerinnen statt.

geplante Termine und Veranstaltungen

(z.T. für einzelne Jahrgangsstufen)

 

31.1.2020

Halbjahreszeugnisse

03.02.2020

BO-Tag Jg.8 / Päd. Tag

11.02.2020

ab 14h Fördergespräche

24 + 25.02.2020

2 bewegliche Ferientage (Rosenmontag + Fastnacht)

24.02.-13.03.2020

Praktikum Jg. 09

06.03.2020

Kl. 8 LSE Deutsch

10.03.2020

Kl. 8 LSE Englisch

12.03.2020

Kl. 8 LSE Mathematik

vor den Osterferien

Völkerballturnier Jg. 5+6

26.03.2020

BO-Tag Jg.8 (Girls’/Boys‘ Day)

06.04.-18.04.2020

Osterferien

20.-24.04.2020

 05a + 05b in Norddeich

28.05.2020

 14.30.h – 18.30h Elternsprechtag

04.-08.05.2020

05c + 05d in Norddeich

07.05.2020

zP 10  Deutsch

12.05.2020

zP 10  Englisch

14.05.2020

zP 10 Mathematik

22.05.2020

beweglicher Ferientag

02.06.2020

Pfingstferientag

03. 06.2020

Päd. Tag „Inklusion“

12.06.2020

beweglicher Ferientag

19.06.2020

Entlassung Klasse 10

22.06.2020

BO-Tag Jg.8

26.06.2020

Zeugnisausgabe

29.06.-11.08.2020

Sommerferien

(An grau unterlegten Terminen findet für die Kinder kein Unterricht statt.)

 

Die  Schulleitung



Förderverein der F-E-R sucht weiter Mitglieder

Der aktuelle Vorstand des Fördervereins, der im letzten Jahr im Januar noch vor der Auflösung stand, konnte sich bis Herbst 2019 neu aufstellen. Großes Interesse besteht darin, die Mitgliederzahl weiter zu steigern, um die Schule noch intensiver unterstützen zu können. Aus der Sammlung zu Schuljahresbeginn, die das I-Pad Projekt an der F-E-R unterstützen soll, können Halterungen für die Apple-TV-Boxen, die zur Übertragung auf den 65“Klassen-monitor erforderlich sind, angeschafft und installiert wer­den.  Vielen Dank dafür!!!

In den Pflegschaftssitzungen wählen die Eltern ihre Vertreter, die ihre Interessen innerhalb der Klasse und in den übergeordneten Gremien (Schulpflegschaft, Schulkonferenz) vertreten sollen, diese Elternvertreter bilden die Schulpflegschaft. Aus dieser Gruppe wiederum werden 6 Vertreter für die Schulkonferenz gewählt, so wird die Mitwirkung und das Mitbestimmungsrecht aller beteiligten Gruppen (Schüler, Eltern, Lehrer) gewahrt.

§ 73 Schulgesetz: Klassenpflegschaft

(1) Mitglieder der Klassenpflegschaft sind die Eltern der Schülerinnen und Schüler der Klasse, mit beratender Stimme die Klassenlehrerin oder der Klassenlehrer und ab Klasse 7 die Klassensprecherin oder der Klassensprecher und die Stellvertretung. Eltern volljähriger Schülerinnen und Schüler können daneben mit beratender Stimme teilnehmen. Die Klassenpflegschaft wählt zu Beginn des Schuljahres eine Vorsitzende oder einen Vorsitzenden und eine Stellvertreterin oder einen Stellvertreter. Die Eltern haben für jedes Kind gemeinsam eine Stimme.

(2) Die Klassenpflegschaft dient der Zusammenarbeit zwischen Eltern, Lehrerinnen und Lehrern, Schülerinnen und Schülern. Dazu gehören die Information und der Meinungsaustausch über Angelegenheiten der Schule, insbesondere über die Unterrichts- und Erziehungsarbeit in der Klasse. Die Klassenpflegschaft ist bei der Auswahl der Unterrichtsinhalte zu beteiligen. Die Lehrerinnen und Lehrer der Klasse sollen auf Wunsch der Klassenpflegschaft an den Sitzungen teilnehmen, soweit dies zur Beratung und Information erforderlich ist.

Allgemeines Informationsblatt zur Neuen Influenza für Eltern


Stand: 10.08.2009 

                                 
Liebe Eltern,
in den letzten Monaten hat sich von Mexiko ausgehend das „Neue Influenzavirus" (sog. „Schweinegrippe") in viele Länder der Welt verbreitet. Auch in Deutschland nehmen die Fallzahlen von Tag zu Tag deutlich zu, insbesondere auch bedingt durch Reiserückkehrer aus Ländern, in denen die Neue Influenza schon sehr weit in der Allgemeinbevölkerung verbreitet ist.
Es ist deshalb nicht auszuschließen, dass sich sowohl Schülerinnen und Schüler als auch Lehrerinnen und Lehrer, die ihre Ferien in solchen Gebieten verbracht haben, mit der Neuen Influenza angesteckt haben. Die Gefahr der Ansteckung besteht auch bei Personen, die mit Urlaubsrückkehrern aus diesen Gebieten engen Kontakt hatten.
Wegen der vielen Kontakte in Gemeinschaftseinrichtungen spielen gerade Kinder und Jugendliche für die Weiterverbreitung einer Virusgrippe (Influenza) eine bedeutende Rolle. Infektionen, die z.B. in der Schule erworben werden, können zuhause auf Familienmitglieder und in der Folge wiederum auf andere Gemeinschaftseinrichtungen übertragen werden.
Eine Infektion mit der „Neuen Influenza" verläuft nach bisherigen Erfahrungen eher mild. Bei Personen mit Vorerkrankungen (z.B. chronische Krankheiten der Atemwegsorgane, des Herzkreislaufsystems oder der Immunabwehr) sowie bei Schwangeren und Säuglingen kann sie aber auch schwerer verlaufen.
Die typischen Anzeichen dieser „Neuen Influenza" sind:
- plötzlich beginnendes Krankheitsgefühl
- Fieber ab 38 °C, teilweise mit Schüttelfrost
- Husten oder Atemnot
- Muskel-, Glieder- und/ oder Kopfschmerzen
- Halsschmerzen
- Schnupfen oder verstopfte Nase
Um eine Ausbreitung dieser Erkrankung in unserer Schule zu verhindern, sind wir dringend auf Ihre Mitarbeit angewiesen!
Bitte schicken Sie Ihr Kind nicht in die Schule, wenn Sie eines oder mehrere der o.g. Krankheitszeichen bei ihm bemerken und stellen Sie Ihr Kind so bald wie möglich bei Ihrer Haus- / Kinderärztin oder Ihrem Haus- / Kinderarzt zur weiteren Abklärung vor. Bitte weisen Sie vorher die Praxis telefonisch auf Ihr Anliegen hin, damit entsprechende Vorkehrungen getroffen werden können. Bitte informieren Sie auch umgehend das Gesundheitsamt, um die weiteren erforderlichen Maßnahmen zu besprechen.
Falls bei Ihrem Kind während des Unterrichtes die o.g. Krankheitszeichen auftreten, müssen wir es nach den Vorgaben des Gesundheitsamtes vom Unterricht ausschließen. Wir werden Sie in diesem Fall informieren und Sie bitten, Ihr Kind schnellstmöglich aus der Schule abzuholen.
Dieser Ausschluss vom Unterricht dient dem vorsorglichen Schutz der anderen Mitschülerinnen und Mitschüler und der Lehrkräfte vor einer möglichen Ansteckung. Dadurch kann Unterricht für die restliche Klasse weitergeführt werden, da die Möglichkeit einer Ansteckung maßgeblich verringert wurde. Ein Schließen der Klasse bzw. der ganzen Schule ist deshalb beim Auftreten einzelner Erkrankungen in der Regel nicht nötig. Sollten mehrere Verdachtsfälle an Neuer Influenza gleichzeitig in einer Klasse oder Schule auftreten, wird die Schulleitung in Absprache mit dem Gesundheitsamt ggf. weitergehende Maßnahmen anordnen.
Wir hoffen auf Ihr Verständnis für dieses Vorgehen und bedanken uns schon im Voraus für Ihre Mithilfe bei der Umsetzung dieser Schutzmaßnahmen zum Wohle der Kinder, Lehrkräfte und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an unserer Schule.
Die Schulleitung    

Schule in NRW

Sonstiges

Tipps für Eltern, Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!? Hier gibt es Tipps (auch auf türkisch) für alle möglichen Gefahren, denen ihr Kind im Netz ausgesetzt ist.Sie bekommen hier erklärt, wie Sie z.B. Filterprogramme und andere technische Einstellungen vornehmen können.
Klicksafe für Eltern

Unterkategorien

Mitteilung Schulleitung

Infos Erprobungsstufe

Infobrief August 2020

Wichtige Termine:

Anmeldetermine zum
Schuljahr 2021/22:
17.02.2021 – 02.03.2021
montags bis freitags
von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr,

mittwochs zusätzlich
von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Erreichbarkeit Sekretariat

telefonisch von

8.00 Uhr und 12.30 Uhr

02381-37 17 449

per Mail

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Keine Termine

Informationen

Vorlesewettbewerb 2020

Die besten Vorleserin in diesem Jahr ist Melina aus der 6c! In einem spannenden Wettbewerb konnte sie sich durchsetzen. Hier ist der Bericht.
 

 

Kontakt Beraterteam

Sollten Sie / solltet ihr Fragen oder Probleme haben, können Sie oder ihr uns jederzeit eine Email mit Ihrem/eurem Anliegen schicken. Wir, die Beratungslehrer der Friedrich-Ebert-Realschule, sind auch über folgende Email-Adressen für Sie und euch zu erreichen:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Frau Stupperich / Herr Kamin / Herr Jonigk

 

Die FER ist mit diesem Titel ausgezeichnet worden. Hier gibt es weitere Informationen!

Zum Seitenanfang